Herzlich willkommen auf der Homepage der Grund- und Mittelschule Großheubach

>>>   Aktuelle Informationen (Stand 07.12.2021)  <<<

  • Bitte stimmen Sie für uns ab!!! Wir haben uns am Gewinnspiel "Spendentopf - Nachhaltigkeit" der Sparkasse Miltenberg - Obernburg zum 185-jährigen Bestehen beworben, um die Einrichtung eines "Grünen Klassenzimmers" zu finanzieren. Noch bis zum 16.Dezember können Sie hier absttimmen

  • Auf dem gesamten Schulgelände gilt die 3G - Regel. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte und alle anderen externen Personen dürfen das Schulgelände nur betreten, wenn sie geimpft, getestet oder genesen sind. Die Schulen sind rechtlich verpflichtet, den Zugang zum Schulgelände und den erforderlichen 3G - Nachweis zu kontrollieren.  Sie finden hier ein Elterninformationsschreiben.

  • Der Rahmenhygieneplan für Schulen (gültig ab 11.11.2021) bestimmt eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und auf allen Begegnungsflächen. Ein Mund-Nase-Schutz ist auch am Arbeitsplatz angeordnet - dieser kann in der Grundschule eine einfache Alltagsmaske sein, in der Mittelschule ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP- Maske oder FFP2 - Maske) vorgeschrieben. Es ist darauf zu achten, dass die OP - Maske enganliegend getragen wird. 

  • Voraussetzung für den Besuch des Präsenzunterrichts bleibt die Teilnahme an den in der Schule durchgeführten Selbsttests bzw. Pooltests oder die Vorlage eines amtlichen POC - Tests (24 h gültig) oder PCR - Tests (48 h gültig), . Weitere Informationen zu der Teststrategie des Kultusministeriums finden Sie hier.

  • Schulbesuch bei leichten Erkältungssymptomen: Bei Schnupfen und Husten allergischer Ursache, verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber) und gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern ist ein Schulbesuch ohne Test möglich. Es wird jedoch ein Schnelltest durchgeführt, wenn die letzte Reihentestung versäumt wurde. Bei leichten Erkältungssymptomen ist ein Schulbesuch nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines und unter Aufsicht  in der Schule bereitgestellten Selbsttests mit negativem Ergebnis oder eines POC - Antigenschnelltests bzw. eines PCR - Tests vorgelegt wird. Da das Testzentrum Miltenberg (PCR - Tests) die Schüler bei leichten Symptomen häufig ablehnt, verweist das Landratsamt in diesen Fällen auf das Schnelltestzentrum in Wörth. Neben diesem Angebot können momentan alle Schüler*innen bis zum 18. Lebensjahr auch andere PoC - Angebote (z.B. in Apotheken) kostenlos in Anspruch nehmen.

  • Schulbesuch mit Krankheitssymptomen: Ein Schulbesuch ist für kranke Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen nicht möglich. (zu Symptomen s. Merkblatt); Wiederzulassung zum Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichten Schnupen und gelegentlichem Husten, kein Fieber). In jedem Fall muss vor dem Schulbesuch ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC - Antigen - Schnelltests oder eines PCR - Tests vorgelegt werden. Ohne negatives Testergebnis ist ein Schulbesuch erst möglich, wenn keine Krankheitssymptome mehr vorliegen und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome mindestens sieben Tage nicht besucht worden ist. Hier finden Sie eine Kurzfassung des aktuellen Rahmenhygieneplans vom 11.11.2021 und ein diesbezügliches Merkblatt.

  • Informationen zu den Pooltests in der Grundschule: Wir haben die Pooltestungen mit allen Grundschulklassen erfolgreich gestartet. Leider verzögert sich momentan noch häufig die Ergebnislieferung, so dass wir gegebenenfalls mit Selbsttests nachtesten müssen. Sie finden hier einen Elternbrief des Kultusministeriums zu den Pooltests und zum Nachlesen die Einwilligungserklärung mit Erläuterungen zum Ablauf und Datenschutzhinweisen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe. 

  • Häufig erreichen uns Nachfragen bezüglich der Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für unsere Klassenzimmer. Der Gemeinderat der Gemeinde Großheubach hat in seiner Sitzung vom 10.08.2021 beschlossen, dass keine Luftreinigungsgeräte angeschafft werden, da die meisten unserer Klassenzimmer gut quergelüftet und alle Klassenzimmer gut stoßgelüftet werden können.  Hier finden Sie eine Stellungnahme des Umweltbundesamtes zu diesem Thema.

  • Gerne machen wir an dieser Stelle auf die Mediensprechstunde der Fachstelle für Suchtprävention des Landratsamtes Miltenberg aufmerksam . Hier stehen Ihnen geschulte Ansprechpartner*innen für Fragen rund um dem Jugendmedienschutz zur Seite. Nähere Informationen finden Sie hier.

 Schulleben

„Hans im Glück“ an der Kunst-Grundschule Großheubach

3. Dezember 2021

Diese Woche sowie in den nächsten Wochen und im kommenden Kalenderjahr steht unseren Grundschulklassen ein besonderes Ereignis ins Haus. Denn seit nun mehr als 6 Jahren trägt die Grundschule Großheubach das Prädikat „KUNST Grundschule“ und als solche werden für jede Klasse im Laufe des Schuljahres besondere Kunstaktionen angeboten. Diese Woche war die 2a am Zug und kam in den Genuss, künstlerisch auch mal über 90min. tätig zu sein.
In enger Abstimmung mit der jeweiligen Lehrkraft bastelte, malte und übte Frau Ch. Leuner als externe, freischaffende Künstlerin und Kunsttherapeutin (AKT) das Märchen „Hans im Glück“ mit der Klasse ein, die aus Sicherheitsgründen in 2 Hälften aufgeteilt war. Das Ergebnis waren eine selbstgestaltete Hintergrundszenerie und die benötigten Stabpuppen, um das Märchen hinter einem schwarzen Vorhang am Ende der Woche vor Publikum vorspielen zu können.
Montags und mittwochs wurde also fleißig künstlerisch gewerkelt und schon erste schauspielerische Talente gesichtet sowie das Hochheben der angefertigten Stabpuppen zusammen mit dem gleichzeitigen Sprechen geprobt.
Mit Spannung und Aufregung wurde dem Freitag, dem großen Finale, entgegengefiebert, als Höhepunkt der Woche, wo die jeweilige Gruppe der Klasse 1a, die pandemiebedingt ebenfalls in 2 Gruppen aufgeteilt war, das eingeübte Stück mit den Stabpuppen mit Bravour vorführten.
Nach der Aufführung gab es noch Gelegenheit für die jüngsten Zuschauer hinter die Kulissen zu schauen, wo Fragen nach dem Erstellen der Stabpuppen gestellt wurden und auch `mal hinter den Schauspielervorhang neugierig geschaut wurde.
Am Schluss wurde jede Kunstgruppe mit Applaus von den 1. Klässlern verabschiedet.

Weihnachtswichtel-Klappkarten von Andrea Klein

29. November 2021

Bundesweiter Vorlesetag, auch bei uns hier in Großheubach!

19. November 2021

„Über eine halbe Millionen Menschen nehmen heute am Bundesweiten Vorlesetag teil und erleben gemeinsam spannende Abenteuer, lustige Geschichten und jede Menge schöne Vorlese-Momente“ - ein Zitat der Stiftung Lesen zum diesjährigen Bundesweiten Vorlesetag am 19. November 2021.

Der Vorlesetag, der bereits zum 18. Mal stattfindet, stand dieses Jahr unter dem Motto: „Freundschaft und Zusammenhalt“
Die Grund- und Mittelschule lud dazu die Autorin Frau Klein ein, die ein Kinderbuch über die wunderbare Freundschaft zwischen einem großen Fisch namens Fridolin und einem Ort namens „Nilodirf“ schrieb.
Mit gebührendem Abstand lauschte jede Jahrgangsstufe - pandemiebedingt zeitversetzt - mit gespannter Neugier Frau Kleins ruhiger Stimme und betrachtete währenddessen mit strahlenden Augen die von der Autorin selbstgemalten, stimmungsvollen Bilder. Unterstützt wurde sie dabei von Frau Hennig.
Am Ende der Vorleseaktion gab es Applaus für die Autorin und ein Lob über die „…tollen Ideen, die du da für die Geschichte hattest“, so ein Schüler der 2. Klasse.


Herbststimmung

29. Oktober 2021

Mit diesen Bildern, gestaltet von der Klasse 3a, wünschen wir schöne Herbstferien.

Der neue Elternbeirat stellt sich vor

Oktober 2021

Im Schulforum vertreten sind:
Johannes Schmitt, Dilek Reinelt und Mariska Pietsch

Sie haben Fragen oder Anregungen an den Elternbeirat?
Dann schreiben Sie uns eine Email an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern. Versprochen!

Unsere neue Schülerbücherei ist bereit für alle Bücherwürmer und Leseratten

Oktober 2021

Unsere neue Schülerbücherei ist fertig!

Zusammen mit Ihren Lehrkräften können die Schülerinnen und Schüler jetzt in den Regalen nach neuem Lesestoff stöbern, sich gemütlich mit einem Buch in der Hand auf einer der vielen Sitzgelegenheiten niederlassen und in Ruhe selbst schmökern.
Auch unsere Lesepaten können die Bücherei nutzen, um den Kindern in angenehmer Atmosphäre vorzulesen.

Zu entdecken gibt es...
- spannende Romane
- Kinderbücher
- Bilderbücher
- verschiedene Lexika
- Fach-/ Sachbücher (Naturwissenschaft, Geschichte, Länderkunde, Sport, Basteln, etc.)
- und vieles mehr …

Wir hoffen, dass viele unserer Schülerinnen und Schüler zum Lesen angeregt werden und viel Spaß beim Lesen haben.